Sonnencreme richtig anwenden

portrait of a beautiful girl in the sky

Die Sonne sorgt für Schäden auf unserer Haut. Nicht alle sind sofort sichtbar. Kurzwellige UVB-Strahlen verursachen Schäden an der Hautoberfläche, die zu Juckreiz, Sonnenbrand und Spätfolgen wie Hautkrebs führen können.

Tiefer in die Haut eindringende UVA-Strahlen können die Zellmembran angreifen. Die Folgen sind vorzeitige Hautalterung, Faltenbildung und Sonnenallergien.

Daher sind die Anforderungen an gute Sonnenschutzmittel hoch. Sie benötigen ein breites UV-Absorptionsspektrum, hohe Photostabilität, lange Haftung auf der Haut, erstklassige kosmetische Eigenschaften ohne Weiß-Effekt und eine maximale Verträglichkeit. Die Haut merkt sich jeden Sonnenbrand. Deshalb ist der Griff zu den richtigen Sonnenprodukten das Um und Auf!

Hier ein paar Tipps um das Sonnenbaden für Sie angenehmer zu machen:

  • Anwendung 30 bis 40 min VOR Sonnenbad
  • Anwendung auf gereinigter Haut in gleichmäßiger und ausreichender Schichtdicke
  • Erneuerung des Schutzfilmes nach dem Schwimmen
  • Die Wirkdauer ist stark von den jeweiligen UV-Filtern und der Formulierung abhängig
  • Nach Ausnützung der gegebenen Bestrahlungszeit muss der Urlauber für den Rest des Tages im Schatten bleiben!
  • Besonders empfindliche Stellen sollten mit Sunblockern bestrichen werden: Lippen, Narben, Nasenrücken etc.

 

Weitere Tipps unter: Sonnentipps, Selbstbräuner, Sonnenschutztabelle

 

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Apothekennotruf