Mit Schüsslersalzen fit durch den Winter

winters-1919143_640

SchüsslersalzeDie Mineralstoffe sind für den Organismus die Betriebs- und Aufbaustoffe. Wenn einer fehlt kommt es zu Betriebsstörungen, die uns ziemlich beeinträchtigen können. Die Mängel werden heutzutage durch viele verschiedene Ursachen immer größer, was die Abwehrkraft und den Gesundheitszustand des Menschen sehr schwächt. Man spricht dann ganz allgemein von Degeneration Schüsslersalze speziell im Winter können helfen.

Diese Degeneration steigt besonders in den Wintermonaten stark an. Die Außentemperatur nimmt Minusgrade an und wir frieren. Mit Hilfe von Schüsslersalzen gibt es eine Möglichkeit dieser entgegen zu wirken und auch in den Wintermonaten gesund zu bleiben. Schüsslersalze eignen sich für eine Langzeittherapie, als auch für die kurzfristige Einnahme.

Welche Schüsslersalze brauche ich in den Wintermonaten?

Schüsslersalz

Besonders im Winter braucht unser Körper besonderen Schutz. Aus diesem Grund sollten Sie diese Salze speziell während der kalten Jahreszeit zu sich nehmen um der Erkältung den Kampf anzusagen:

  • Ferrum Phosphoricum (Nr.3)
  • Kalium Sulfuricum (Nr. 6)
  • Magnesium Phosphoricum (Nr. 7)

Ferrum Phosphoricum ist ein Mittel gegen Entzündungen und Erschöpfung. Dabei eignet es sich besonders für die anbahnende Erkältung. Kalium Sulfuricum dient der Behandlung von entzündlichen Prozessen. Magnesium Phosphoricum ist besonders geeignet für Nerven und Muskeln. Darüber hinaus wird der körpereigene Energiefluss unterstützt. Während den Wintermonaten können Sie diese Schüsslersalze über mehrere Monate hinweg einnehmen.

Dosierung

Die Tabletten sollten nicht gemischt eigenommen werden. Am Morgen sollten Sie mit Ferrum Phosphoricum beginnenZu Mittag können Sie Kalium Sulfuricum einnehmen und vor dem Schlafen gehen Magnesium Phosphoricum. Durch diese Reihenfolge ist Ihr Körper den ganzen Tag lang perfekt versorgt. Auch die Kombination mit anderen Medikamenten aus der Schulmedizin stellt kein Problem für die Einnahme dar.

Einnahme

Sie können die beiden Tabletten jeweils gleichzeitig einnehmen. Legen Sie diese am Besten unter die Zunge. Besonders wichtig ist es, die Tabletten nicht mit Metall in Berührung zu bringen, da so ihre Wirksamkeit eingeschränkt werden kann. Außerdem sollten Sie mindestens 30 Minuten vor und nach der Einnahme nichts Essen und Trinken. So kann die Schleimhaut die Salze bestmöglich aufnehmen und Ihr Körper kann diese weiterverarbeiten.

Diese Kur können Sie jeden Winter wiederholen. Speziell wenn Sie sich bereits schlapp fühlen können Sie vorbeugend die Schüsslersalze einnehmen. Beginnen Sie am besten rechtzeitig bereits im November mit Ihrer Kur um den bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen. Sie sollten jedoch beachten das bei einer länger anhaltenden Erkältung trotzdem ein Arzt zu Hilfe geholt werden sollte. Sie können die Schüsslersalze im Zuge der ärztlichen Behandlung trotzdem weiter einnehmen.

Schüsslersalz

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Anwendungsgebieten der Schüsslersalze:

Zu den Schüsslersalzen

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Apothekennotruf