Mit dem Herbst kommt der Schnupfen

Alle Jahre kommt er wieder: Auf die kühlen Herbsttage folgt eine Schnupfenwelle. Verwunderlich ist das nicht wirklich. Der Körper kann sich dem Temperaturumschwung nicht schnell anpassen, wie ihn das Wetter bereit hält. Der Herbstanfang 2020 ist jetzt s schon typisch: Sommerlich und kalte Tage wechseln sich ab, die Tages- und Nachttemperaturen klaffen auseinander. Dieses Jahr kommt aber auch der gefürchtete Corona-Virus dazu. Erkältungsviren haben da leichtes Spiel, zumal viele Menschen sich noch nicht von ihrer leichten Sommerkleidung verabschiedet haben. Eine Erkältung droht dann, wenn man kurze Zeit gefroren und sich dazu noch nasse Füße geholt hat. Allein durch eine Unterkühlung hat sich aber noch niemand „erkältet“.

Wie behandle ich Schnupfen bei Kindern?

Bei akutem Schnupfen stehen in der Apotheke Schöndorf für Sie freiverkäufliche Nasensprays und Nasentropfen zur Verfügung, die eine abschwellende Wirkung haben. Gerade für Kleinkinder ist dies enorm wichtig! Bewährt haben sich beispielsweise Nasensprays mit Abschwellern wie Xylometazolin. Sie können sich von unserem Expertenteam jederzeit beraten lassen. Schnupfensprays der neueren Generation haben gleichzeitig einen Schleimhautschutz als Inhaltsstoff: Dexpanthenol. Nasenspray mit Dexpanthenol sorgt auch dafür, dass die wunde Nasenschleimhaut wieder abheilt.

Ob Sie Ihre Kind bei Schnupfen in die Schule schicken sollten Sie selbst entscheiden, da sich andere Kinder anstecken könnten oder Ihr eigenes Kind an der Erkältung leidet und nicht genug Kraft für den Weg in die Schule hat. Schützen Sie Ihre Mitmenschen.

Tipps für die Behandlung:

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind beim Schnäuzen ein Nasenloch nach dem anderen „säubert“, nicht beide gleichzeitig.
  • Besser als Stoff: Papiertaschentücher. Denn diese werden nach einmaligem Gebrauch entsorgt.
  • Feuchten Sie die Raumluft an.
  • Cremen Sie die Nase Ihres Kindes öfters ein. So beugen Sie eine wunde Nase vor.
  • Geben Sie Ihrem Kind ausreichend zu trinken.
  • Entfernen Sie den Schleim in der Nase des Kindes regelmäßig. Auch eine Nasenspülung kann hilfreich sein.

Bei weitere Fragen stehen wir Ihnen in der Apotheke Schöndorf gerne zur Verfügung und beraten Sie mit unserem Expertenwissen zum Thema Schnupfen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Apothekennotruf