Komplementärmedizin

Ergänzung zur Schulmedizin

Natürlich gesund!

Im Bereich der Komplementärmedizin wird Gesundheit nicht als das Fehlen von Krankheit gesehen, sondern vielmehr als das Gleichgewicht interner und externer Kräfte miteinander. Die komplementärmedizinische Therapie besteht insbesondere in der Stärkung (selbst)heilender Kräfte. Patientinnen und Patienten wird eine aktive Rolle bei der Wiedererlangung der eigenen Gesundheit zugeschrieben. Ein ganzheitlicher Ansatz im Sinne von Diagnose und Behandlung ist in der Komplementärmedizin die zentrale Methode.

Durch diese natürlichen Heilpraktiken können Menschen ganz ohne Nebenwirkungen Besserung Ihrer Symptome erfahren. Die Palette umfasst völlig unterschiedliche Methoden von Akupunktur über Homöopathie und Kneippmedizin bis hin zur Traditionellen Chinesischen Medizin.

apotheke-schoendorf-voecklabruck-homoepathie
apotheke-schoendorf-voecklabruck-homoepathie2

Warum Komplementärmedizin?

Den Menschen als Ganzes zu sehen und die Prozesse in ihm zu verstehen ist das primäre Ziel der Komplementärmedizin. Naturheilkunde versucht auf natürlichem Weg den Organismus zu heilen. Dieser Behandlungsweg ist oft für Menschen von Nutzen, welche mit der schulmedizinischen Behandlung keine Erfolge erzielen konnten. Außerdem weißt die Naturheilkunde kein Risiko für Nebenwirkungen auf.

Die Komplementärmedizin lässt sich in 5 unterschiedliche Behandlungsformen unterteilen:

  • Tradierte Medizin-Systeme 
  • Biologische Therapien
  • Manipulative, körperbezogene Therapien
  • “Körper-Geist-Therapien” 
  • „Energie-Therapien” 
apotheke-schoendorf-voecklabruck-kosmetik-kaufen-04
apotheke_schonedorf_komplementärmedizin

Ganzheitlich gesund

Wie funktioniert Komplementärmedizin?

Die Bereitschaft für Komplementärmedizin ist groß. Komplexe Erkrankungen werden in der Regel durch zahlreiche Faktoren beeinflusst (beispielsweise Ernährung, Aktivität, Lebensstil, Bildung, Umwelt), die in der klassischen Medizin nicht oder nur ungenügend Berücksichtigung finden. Die Komplementärmedizin ist ganzheitlich orientiert und versucht, Körper, Geist und Seele in die Therapie mit einzuschließen. So wird der Geist mit in die Behandlung eingeschlossen und die Kompementärmedizin zielt nicht nur auf die Genesung nur eines Faktors ab.

Typische Anwendungsbereiche für komplementärmedizinische Methoden sind Schmerzen, Kopfschmerzen, Angst und Depression, Asthma und Allergien, Schlafprobleme sowie Verdauungsstörungen. Bei Tumorerkrankungen kann die Wirksamkeit einer Chemotherapie verbessert werden und Nebenwirkungen können durch die Komplementärmedizin abgemildert werden.