Grippeimpfung – Schützen Sie sich jetzt

impfunghomepage

Jetzt ist der beste Moment, sich gegen Grippe zu schützen! Denn das Corona Virus kann ganz leicht mit einer Grippe verwechselt werden. Aus diesem Grund ist es besonders in der jetzigen Situation besonders wichtig sich zu schützen. Außerdem verläuft auch eine Grippe nicht immer harmlos: Im Jahr 2017 kam es zu 15.612 stationären Aufenthalten im Spital. In zahlreichen Fällen führt die Grippe zu Komplikationen und manchmal auch zum Tod.

Grundsätzlich ist die Influenza-Impfung für alle Personen ab dem vollendeten 6. Lebensmonat empfohlen, insbesondere für Ältere, chronisch Kranke, Personengruppen mit anderen Risikofaktoren und Personal im Gesundheitswesen.

Besonders dringlich empfohlen ist die Impfung:

  • Personen mit erhöhter Gefährdung infolge einer chronischen Erkrankung
  • Hospitalisierte Personen mit erhöhter Gefährdung für Imfluenza-Komplikationen
  • Kindern/Jugendlichen ab dem 7. Lbensmonat bis zu 18 Jahren unter Langzeit-Aspirin-Therapie
  • stark übergewichtige Personen (BMI>40)
  • Personen mit HIV-Infektion oder anderen immunsuppressiven Erkrankungen oder Therapien
  • Bei schwerer T-Zell und B-Zell Immunsuppressiva/Biologika-Therapie
  • Schwangeren und Frauen, die während der Influenzasaison schwanger werden wollen
  • Personen im Umfeld von Neugeborenen

Die beste Zeit für die jährliche Influenzaimpfung beginnt Ende Oktober. Sie kann aber zu jedem späteren Zeitpunkt, auch während bereits Influenza-Fälle auftreten, durchgeführt werden.

Sollten Geimpfte trotz Impfung erkranken

  • verläuft die Erkrankung zumeist milder und kürzer,
  • erleiden sie deutlich weniger Influenza-bedingte Komplikationen,
  • und benötigen seltener einen Krankenhausaufenthalt.

 

Eine Influenza ist mehr als eine Erkältung!

Erkältung:

  • allmählicher Beginn der Symptome
  • leichter Fieberanstieg
  • selten Muskel- und Gelenkschmerzen
  • häufig Schnupfen und laufende Nase
  • Dauer: 3-7 Tage

Echte Influenza:

  • plötzlicher Beginn der Symptome
  • Fieberanstieg bis 40°C
  • häufig Muskel- und Gelenkschmerzen
  • selten Schnupfen und laufende Nase
  • Dauer: 7-14 Tage

 

Bei Menschen ab 50 Jahren nimmt die körpereigene Immunabwehr altersbedingt ab. Dadurch wird ihr Immunsystem für ansteckende Krankheiten anfälliger. Die saisonale Influenza verläuft dann meist stärker, hält länger an und kann mit schweren, teils lebensbedrohlichen Komplikationen, wie z.B. einer Lungenentzündung, einhergehen. Deswegen empfiehlt der österreichische Impfplan eine durchgängige Impfung für alle Personen ab 50 Jahren.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Apothekennotruf